Frauenkräuter: Beliebte Heilkräuter für Frauen

Frauenkräuter Heilkräuter für Frauen Frauentee Kräutertee

Pflanzen und insbesondere Kräuterpflanzen enthalten vielerlei Kräfte, die uns in unserer Gesundheit als Frauen unterstützen können. Es gibt eine Vielzahl von Kräutern, die besonders bei frauentypischen Beschwerden wie PMS, Menstruationskrämpfen, Zyklusproblemen, Schwangerschaftsleiden oder Wechseljahresbeschwerden helfen können. Das jahrhundertealte Wissen um Frauenkräuter, ihre Wirkung und Anwendung lebt gerade wieder auf. Im Folgenden stellen wir dir fünf bekannte und verbreitete Heilkräuter für Frauen in einer kurzen Übersicht vor.

Wichtig ist in jedem Fall, dass du eine Anwendung vorher mit deiner Ärztin des Vertrauens, Apothekerin oder Hebamme besprichst, da es immer Wechselwirkungen oder individuelle Gesundheitszustände gibt, bei denen man auf bestimmte Kräuter verzichten sollte.

Mönchspfeffer

Mönchspfeffer

Mönchspfeffer ("Vitex agnus-castus") aus der Gattung der Lippenblütler wird häufig als Trockenextrakt bei prämenstruellem Syndrom, Brustempfindlichkeit, Menstruationsbeschwerden und bei Beschwerden während der Wechseljahre verwendet. Die Heilpflanze wirkt durch ihre ätherischen Öle ausgleichend auf die Hormone und wird in der Regel gut vertragen. Allerdings sollte Mönchspfeffer in der Schwangerschaft wegen möglicher Komplikationen nicht eingenommen werden.

Schafgarbe

Schafgarbe

Die Schafgarbe, volkstümlich auch "Augenbraue der Venus" genannt, kann in Form von Tee zum Trinken oder für Bäder und Waschungen, ätherischem Öl oder einem Tonikum angewendet werden. Man kann das ganze blühende Kraut inklusive der Blüten verwenden. Schafgarbe wirkt blutreinigend und krampflösend. Sie kann daher bei Venenleiden oder Krampfadern helfen, aber auch bei Kreislaufschwäche, da sie den Rückfluss des Blutes zum Herzen fördert.

Du findest Schafgarbe übrigens in folgenden unserer Produkte: 

Frauenmantel

Frauenmantel

Frauenmantel (auf lat. Alchemilla = "kleine Alchemistin") kann als ganzes Kraut ohne Wurzel verwendet werden, vor allem als Tee. In der Frauenheilkunde wird er angewendet wegen seiner Pflanzenhormone, die ähnlich sind zum weiblichen Progesteron. Mangelzustände, die für Menstruations- oder Wechseljahresbeschwerden verantwortlich sein können, können so ausgeglichen werden. Die entkrampfende Wirkung des Frauenmantel wirkt sich natürlich auch günstig auf die Gebärmutter aus.

Du findest Frauenmantel übrigens in folgenden unserer Produkte: 

Liebstöckel

Liebstöckel

Liebstöckel heißt auf englisch LOVAGE - wenn das keine liebevolle Ansage ist. Im Volksmund nennt man Liebstöckel Lust- oder Lebenswurzel oder auch Gebärmutterwurzel. Es wird nämlich gern gegen verschiedene Formen von Schmerzen angewendet, im Frauenbereich vor allem bei Perioden- und Wehenschmerzen, also Schmerzen im Bereich der Gebärmutter. Liebstöckel wird auch eine luststeigernde Wirkung und eine Erdung von eher kopflastigen Menschen nachgesagt. Anwendung vor allem als Tee.

Himbeerblätter

Himbeerblätter Tee Himbeeren

Himbeerblätter werden besonders von Frauen während der Schwangerschaft geschätzt. Sie wirken krampflösend und desinfizierend. Ein Tee aus Himbeerblättern kann aber auch Frauen mit unregelmäßigem Zyklus helfen, denn die enthaltenen Gerbstoffe reinigen den Körper und wirken regulierend auf den Zyklus. Außerdem sind in Himbeerblättern allerlei wichtige Mineralien und Vitamine enthalten, die insgesamt positiv auf die Gesundheit wirken.

Du findest Himbeerblätter übrigens in folgenden unserer Produkte: 

 


Älterer Post Neuerer Post